Das erste Mal, dass ich für ein Shooting mit dem Auto nach Berlin gefahren bin. Als Fotograf denkt man sich oft: Es gibt so viele Fotografen in dem Umkreis, warum wurde ich gebucht um in den Umkreis zu fahren? Mit dieser Frage fahre ich oft zu Shootings und interessiere mich unglaublich dafür, wie meine Kunden auf mich und meine Arbeit gestoßen sind. Angekommen traf ich auf eine zuckersüße kleine Familie und ich fragte natürlich auch nach wie sie auf mich gestoßen sind. Genau in diesem Moment schätzt man alle seine Kunden so unglaublich. Es war wieder so, dass ein Kunde der Arbeitskollege ist und mich empfohlen hat und man einfach so sehr auf diese Empfehlung traut und mich bucht.

      Wir gingen in den Park in Kreuzberg und suchten uns eine kleine Ecke. Alle waren etwas aufgeregt und auch ich bin immer besonders aufgeregt, wenn ich die Kunden nicht schon von vorher kenne und Sie vollkommen neu sind. Schnell wurde es etwas hektisch, weil die kleine Maus lieber tanzen wollte als stehen zu bleiben und in die Kamera zu lächeln. Wie immer machten die Eltern sich Gedanken, dass keine Bilder zustande kommen und wie immer passierte es dann einfach plötzlich. Plötzlich wird man einfach zur Familie und vergisst, dass die Kamera da ist. Die Momente kommen einfach ohne dass sie jemand ahnt außer ich. Denn ich weiß eigentlich ziemlich genau, dass diese Momente immer irgendwann kommen.

      Das wichtigste bei Familienshootings ist, dass die Familien den Zwang an die gestellten Bilder verlieren. Ist es nicht das Lachen des Kindes was uns zum Lachen bringt? Egal ob es in einer Reihe steht oder sich dabei gerade auf einer Decke wälzt, weil es einfach gerade mehr Lust dazu hat sich auf der Decke zu wälzen. Wenn plötzlich das große Kind das kleine Baby streichelt, weil es einfach gerade sein Geschwisterchen streicheln möchte und nicht weil die blöde neue Frau hinter der Kamera das gesagt hat. Das sind die Momente!! Ich bin nur der stille Betrachter, der einfach im richtigen Moment abdrückt. Auch bei diesem Shooting dachten dann alle, dass hoffentlich was dabei ist. Seht selbst, denn bei diesem Shooting musste auf Paket III erhöht werden, weil es einfach zu viel gab was für die Ewigkeit unverzichtbar ist.

       

      COMMENTS