Nun ist es schon wieder soweit & überall sieht man Jahresrückblicke. Nervt es oder ist es schön? Ich mag es mein Jahr immer noch einmal zu reflektieren und besonders auch kritisch zu betrachten. Denn aus dem vergangen Jahr entstehen ja doch irgendwie immer die zukünftigen Ziele. Natürlich möchte auch ich euch kurz von dem berichten, was für mich dieses Jahr im Bezug auf Sekundenstill besonders war.

      Vorweg kann man glaube ich sagen: 15 Hochzeiten! Unglaublich, wie aufregend diese Zeit war. Meine erste Hochzeitssaison und dann dieser BOOM. Ich war teilweise am Ende, habe an mir selbst gezweifelt. Meine Freizeit und mein Leben zogen an mir vorbei, denn für mich gab es nur all diese Hochzeiten. Die Treffen mit den Brautpaaren und dann die großen Tage! Immer wieder dieser Aufregung am Morgen: Wie verläuft diese Hochzeit wohl? Wird alles klappen? Ah du meine Güte es soll regnen! Man kann sich wirklich gar nicht vorstellen, wie unglaublich es für uns Fotografen ist an diesem Tag voll dabei zu sein. Wir müssen uns jede Sekunde konzentrieren und immer das Beste geben. Es ist ein Kick und macht uns glücklich, jedoch kommen dann die ewigen Stunden der Bearbeitung, der Gedanke der Perfektion. Mein Büro mein neues ganz kleines Zuhause. Doch was für mich am Ende des Jahres zählt, ist die Tatsache, dass ich mich ständig und jeden Tag weiterentwickelt habe. Von Hochzeit zu Hochzeit wurde ich besser, ich investierte nochmal, ich forderte mich selber hinaus, warf meinen Stil noch einmal vollkommen über den Haufen und all das ist mein Jahr 2017. In diesem Jahr habe ich wirklich auf harte Weise meine Entwicklung betrachten können. Meine Nerven lagen blank und nun am Ende des Jahres kann ich sagen: ich bin sowas von auf dem richtigen Weg! Jeder Fehler, jede Überstunde hat mich dahin gebracht wo ich jetzt bin. Besonders habe ich gemerkt, dass aus Kunden Freunde werden können. Unfassbar, wie viele wunderbare Momente ich mit meinen Brautpaaren hatte und welche Verbindung einfach entsteht.

      Neben all den Hochzeiten lagen ca. 70 Shootings an. Diese Zahl muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. 80 Absprachen, 70 Termine, 70 Bearbeitungen, 70 Sets basteln und und und. All das lief still und heimlich neben den Hochzeiten ab. Mein Kalender voll – einfach voll! ich versuchte immer wieder freie Projekte einzubauen um mich selbst und meine Art zu Fotografieren weiterzuentwickeln. Ich habe neue Wege gefunden, die Bearbeitung vereinfacht und und und. Ich habe wundervolle Familien und Paare getroffen, tolle Einzelpersonen kennengelernt und gemerkt wie schön es ist so viele Leute zu treffen.

      Für mich ebenfalls ein besonderer Schritt: meine Stiländerung überhaupt und auf Instagram. Ungefähr Anfang September habe ich beschlossen mich vor der Kamera zu zeigen. Mein Profil veränderte ich mit hellen Farben und besonders die Inhalte. Das wichtigste für mich, war der Entschluss mich in den Instagram-Storys zu zeigen und euch mitzunehmen bei Shootings, Hochzeiten und Tagen im Office. Dieser Entschluss ist für mich ein Meilenstein im Jahr 2017, denn das Instagramen (wenn man das so nennt) macht mir wirklich Spaß. Ich habe das Gefühl meine Arbeit und mich Selbst zu präsentieren. Baue durch Kommentare Verbindungen auf! Es erinnert mich immer wieder daran mehr Zeit in meine Arbeit zu investieren und den Austausch am Laufen zu halten.

      Rückblickend betrachtet kann man sagen: Jede Stunde für Sekundenstill hat mich Fleiß, Schweiß und Tränen gekostet. Jede Stunde hat mich am Ende glücklich gemacht. Jede Stunde hat mich weiter gebracht und mit jeder Stunde komme ich meinem Traum näher!

      Danke an all die Personen die mich immer unterstützen, die mich ertragen wenn ich überfordert bin und nur noch an das Arbeiten denken. Die Personen die sich all mein Gelaber über die Fotografie und mein Business anhören, an all die die mir sagen ich soll weiter machen und natürlich besonders an all die Kunden die meinen Weg unterstützen und mir immer wieder mit ihren tollen Nachrichten ein wunderbares Gefühl geben! DANKE DANKE DANKE <3

      SHARE
      COMMENTS